Jemand konnte nicht an meinem Webinar teilnehmen - was ist passiert?

In einigen Fällen kann es dazu kommen, dass jemand nicht an einem Webinar teilnehmen kann. Leider lässt sich das technisch nicht zu 100% ausschließen. Die häufigsten Gründe dafür sind die folgenden:

1. Der Teilnehmer hat eine zu schwache oder eine instabile Internet- oder W-LAN-Verbindung. Da es sich bei einem Webinar um einen Video-Stream handelt, muss dauerhaft eine ausreichende und stabile W-LAN und Internetverbindung bereitstehen. In dieser Hinsicht können verschiedene Faktoren zu Beeinträchtigungen führen:

  • Schwaches W-LAN Netz
  • Ein Wechsel des W-LAN Netzes während dem Webinar
  • Schwache Internetleitung (insbesondere mobile Netze sind hier betroffen - grundsätzlich gilt: Wenn Youtube-Videos schon erst nach ein paar Sekunden starten, kann ein Video-Stream auch nicht problemlos ablaufen)
  • Instabile Internetleitung (z.B. wenn es Störungen beim Provider gibt oder wenn der Teilnehmer im Zug, Auto oder Bus via Mobilfunknetz am Webinar teilnimmt und die Internetverbindung zwischendurch schwankt / abbricht)
  • Hintergrund-Updates des Rechners, die Bandbreite blockieren
  • Bandbreiten-lastige Aktivitäten anderer Anwender im Netzwerk (z.B. der Sohn, der im Nebenzimmer den neuesten Netflix-Blockbuster in HD-Qualität schaut)

2. Irgendwelche Browser-Plugins oder eine andere Software machen Probleme. Leider installieren einige Leute Software, die bestimmte Inhalte im Internet blockiert - meist gut gemeint, aber schlecht umgesetzt. Leider haben wir darauf keinen Einfluss. Betroffen könnten z.B. folgende Dinge sein:

  • Werbe-Blocker
  • Anonymitäts-Plugins
  • Übertrieben sensible eingestellte Virenscanner oder Firewalls
  • Verschiedene andere Arten von Software, z.B. Viren, Adware oder Malware

3. Der Browser ist veraltet oder wird nicht unterstützt. Bei Webinaris setzen wir auf die aktuellsten Technologien, um ein bestmögliches Webinar-Erlebnis für Ihre Teilnehmer zu gewährleisten. Diese Technologien sind jedoch oft nur bei aktuellen Browser-Versionen und bei den gängigen Browser-Typen verfügbar (bei alten Versionen gab es diese Technologien einfach noch nicht, und irgendwelche Nischen-Browser haben diese Technologien einfach nicht implementiert). Explizit unterstützt werden von Webinaris:

  • Google Chrome (empfohlen)
  • Mozilla Firefox (empfohlen)
  • Apple Safari
  • Microsoft Internet Explorer
  • Microsoft Edge
  • Opera

4. Die verwendete Hardware ist zu schwach. Auch die Teilnahme an einem Webinar benötigt bestimmte Ressourcen - deshalb sind insbesondere die folgenden Dinge wichtig:

  • Ausreichend freier Arbeitsspeicher
  • Ausreichend freie CPU-Ressourcen
  • Ausreichend freier Festplattenspeicher

In einigen Fällen kann auch das Überhitzen der CPU dazu führen, dass deren Leistung reduziert wird - und obwohl sie eigentlich stark genug wäre, reicht die Leistung dann nicht mehr aus.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare